Ich glaube, den meisten ist nicht bewusst, welche Chancen mit dem Fediverse verknüpft sind. Anders als bei Plattformen wie Twitter/Facebook steht nicht die Profitmaximierung im Vordergrund, sondern der Nutzer bzw. Inhalte. Das ist ein völliger Paradigmenwechsel, weg vom datengetriebenen Geschäftsmodell. 🧙‍♂️

@kuketzblog 👍 Nur wie kann man das "ganz normalen" Nutzern klar machen, die das eigentlich gar nicht interessiert?

@chotemysl @chriskoester Was ja teilweise auch so stimmt, weil (öffentliche) Institutionen ihre Verantwortung nicht erfüllen und lieber weiterhin zentrale, kommerziell ausgerichtete Plattformen unterstützen bzw. dafür werben.

@kuketzblog @chotemysl @chriskoester
Ich sehe das ähnlich. Ohne ein Einlenken der (öffentlichen) Institutionen gibt es auf gar keinen Fall was. Aber selbst wenn sehe ich die Chancen bei 50:50. Wie weit ist es denn schon gekommen, dass Tiktok einer der Hauptsponsoren der EM war. Für mich persönlich unbegreiflich.

@panzke @kuketzblog @chotemysl Ich erinnere immer wieder gerne an "1984" von George Orwell. Ich weiß noch wie schockierend und deprimierend die Lektüre in den 1990er Jahren war. Heute ist zumindest der technische Teil Realität - und manchmal glaube ich, dass auch der politische Teil nicht mehr unrealistisch ist. "1984" sollte gerade heute Pflichtlektüre sein (Für die, die noch nichtmal Zeit zum Lesen von AGB's haben, gibt es "1984" auch als Film - ironischer Weise auch bei Amazon! 😉

@chriskoester @kuketzblog @chotemysl
ich glaube, dass hier auch eine Art eigene Blase zum Selbstschutz aufgebaut wird. Wenn ich mich aktiv mit dem Thema beschäftige, MUSS ich auch meine (oft unbequemen) Konsequenzen daraus ziehen. So können die Menschen einfach sagen, dass sie sich ja mit dem Thema nie viel beschäftigt haben und man ja absolut gar keine Ahnung hatte, was da alles im Hintergrund passierte... "hätte ich das gewusst, dann hätte ich den oder den Dienst ja sofort nicht mehr genutzt"

Follow

@panzke @kuketzblog @chotemysl Es fehlen auch direkte und in irgendeinerweise "schmerzhafte" Konsequenzen für die Nutzung von kostenlosen Konzern-Diensten! "Es tut momentan nicht weh, z.B. bei Facebook zu sein". Man sieht und spürt die Konsequenzen nicht direkt und unmittelbar! Dass sich das sehr schnell ändern kann und wird, ist den meisten Nutzern nicht bewusst und wäre vielen wahrscheinlich auch egal - ist ja erst frühestens morgen...

· · Web · 1 · 0 · 1

@chriskoester @panzke @kuketzblog @chotemysl genau so ist es... Aber so ist es auch mit dem rauchen oder mit handys ohne Updates... Oder dolle IoT Devices die einen Tunnel im Router Boren...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

This is a brand new server run by the main developers of the project as a spin-off of mastodon.social 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!