Oftmals, wenn ich so an meinem Schreibtisch sitze und etwas machen möchte, frage ich mich: Warum ist das eigentlich so schwer? "Da müsste man mal drüber schreiben", denke ich dann. Und dann. Der Fehler.

maurice-renck.de/de/blog/2021/

@schweby ja, leider. Zumindest gibt es unter Podcastern noch eine recht große Anzahl an Leuten, die das kritisch sehen.

@jr ja, wobei ich denke, dass sich das noch ändern wird. Ist halt ein gängiger Trick: Nachfrage erzeugen durch Verknappung. Dabei von Podcasts zu sprechen, ist aber so oder so falsch. Wie du schon sagst, die sollten offen zugänglich sein.

Wer jetzt die geschlossene Plattform mit Podcasts vergleicht oder von "next level podcasting" spricht, hat einfach nichts begriffen. Weder warum Podcasts technisch so toll sind, noch warum das Abwandern in geschlossene Systeme schlecht ist.

Here we go…
---
RT @Dlf_Lab
„Plans by Apple to launch a subscription service for podcasts portends a shift to a much more balkanized podcasting world.“ theinformation.com/articles/ap
twitter.com/Dlf_Lab/status/135

@esureL Ja, klar, es gibt da einige Apps draußen, die auch gut sind. Ich finde aber Pocket Casts macht das insofern ganz gut, als dass es vom Design und durch die redaktionelle Arbeit für z.b. Empfehlungen etwas mehr in Richtung Mainstream abzielt.

Ich muss @sebastiangreger mal Danke sagen. Dank seines tollen Kirby Micropublisher Plugins konnte ich gerade iA Writer mit meiner Seite verbinden und direkt aus iA Writer heraus Posts veröffentlichen. Das ist so toll und Sebastian hat mir so viel Arbeit abgenommen. Danke!

Das sind weniger gute Nachrichten: Scheinbar steht Pocket Casts wieder zum Verkauf. Hoffen wir auf einen guten Käufer, wir brauchen solche offenen Apps/Dienste als Gegengewicht zu Spotify und Co.

stadt-bremerhaven.de/pocket-ca

Show older
Mastodon

This is a brand new server run by the main developers of the project as a spin-off of mastodon.social 🐘 It is not focused on any particular niche interest - everyone is welcome as long as you follow our code of conduct!